Die Bibliothek der Kirchenväter: neu aufgelegt

Die Universität Fribourg in der Schweiz hat sich die Mühe gemacht, die Werke der Kirchenväter zu digitalisieren und online verfügbar zu machen.

Auf deren Website liegen die Bücher digitalisiert im .rtf Format vor. Leider ist dieses Format sehr unhandlich und für den Nachdruck schwer geeignet. Deshalb habe ich ein Buch nach dem anderen überarbeitet und handliche DinA5-PDFs erstellt.

In diesem Beitrag fasse ich alle auf Gladium Spiritus erschienenen Bücher zusammen und biete sie hier zum kostenlosen Download an.

euesbius

Eusebius von Cäsarea

Die Kirchengeschichte

309 Seiten

Download
01.Clemens an Kortinher

Clemens von Rom

Erster Brief an die Korinther

53 Seiten

Download
02.Clemens an Kortinher

Clemens von Rom

Zweiter Brief an die Korinther

18 Seiten

Download
Titelblatt

Ignatius von Antiochien

Die sieben Brief des Ignatius von Antiochien

55 Seiten

Download
Titel Hirte des Hermas

Hermas

Der Hirte des Hermas

128 Seiten

Download
image_2018-02-15_19-32-30

Justin der Märtyrer

Gesammelte Werke

310 Seiten

Download
photo_2018-03-31_14-07-32Aristides von Athen, Athenagoras von Athen, Theophilus von Antiochien, Diognet, Octavius Minucius, Hermias der Philosoph, Tatian, Julius Firmicus Maternus

Frühchristliche Apologeten

411 Seiten

Download

Ich habe die hier veröffentlichten Bücher auch Privat nachdrucken lassen und habe einige Bände auf Vorrat. Wenn dich ein Buch so brennend interessiert, dass du eine gedruckte Version haben möchtest, schreib mich gerne an oder nutz das Kontakformular.

Bibliothek der Kirchenväter: Frühchristliche Apologeten als PDF Download

Apologie oder die Verteidigung des Christentums hat schon von Anbeginn des Christentums eine wichtige Rolle gespielt. Es geht in der Apologetik weniger um Evangelisation als vielmehr um eine Verteidigung des gelebten Glaubens. Damals galt es, das Christentum gegen die griechischen Philosophen und das Judentum zu verteidigen- heute sind auch Philosophen und Zweifler, aber auch Wissenschaftler denen gegenüber man die Grundlehren und Weisheit des Evangelium verteidigen muss.

photo_2018-03-31_14-07-32
Download PDF

 

Folgende frühchristliche Apologeten biete ich hier als Download an (insgesamt 420 Seiten):

  • Aristides von Athen (2.Jhd)
    • Apologie des Aristides von Athen
  • Athenagoras von Athen (2. Jhd.)
    • Bittschrift für die Christen
    • Über die Auferstehung der Toten
  • Theophilus von Antiochien († 183)
    • Buch: Der Gott der Christen und die Götter der Heiden
    • Buch: Widersinnigkeit des Heldentums
    • Buch: Wertlosigkeit heidnischer Schriftsteller
    • Chronologie des heiligen Theophilus
  • Diognet (2. Jhd..)
    • Brief an Diognet
  • Octavius Minucius Felix (um 200)
    • Apologie
  • Hermias der Philosoph (um 200)
    • Verspottung nichtchristlicher Philosophen
  • Tatian (2.Jhd.)
    • Rede an die Bekenner des Griechentums
  • Julius Firmicus Maternus (um 346)
    • Vom Irrtum der heidnischen Religionen

Interessierst du dich für zeitgenössische Apologie, empfehle ich insbesondere folgende  Werke


Die Bibliothek der Kirchenväter

euesbius

Eusebius von Cäsarea

Die Kirchengeschichte

Download
01.Clemens an Kortinher

Clemens von Rom

Erster Brief an die Korinther

Download
02.Clemens an Kortinher

Clemens von Rom

Zweiter Brief an die Korinther

Download
Titelblatt

Ignatius von Antiochien

Die sieben Brief des Ignatius von Antiochien

Download
Titel Hirte des Hermas

Hermas

Der Hirte des Hermas

Download
image_2018-02-15_19-32-30

Justin der Märtyrer

Gesammelte Werke

Download
photo_2018-03-31_14-07-32Aristides von Athen, Athenagoras von Athen, Theophilus von Antiochien, Diognet, Octavius Minucius, Hermias der Philosoph, Tatian, Julius Firmicus Maternus

Frühchristliche Apologeten

Download

Bibliothek der Kirchenväter: Justin der Märtyrer- seine Werke als PDF Download

image_2018-02-15_19-32-30

Justin, der als Sohn eines Priskos und Enkel eines Baccheios bezeichnet wird, wurde um das Jahr 100 wahrscheinlich in Machusa bei Sichem in Palästina geboren (das nach der Zerstörung durch Vespasian dann Flavia Neapolis hieß und heute Nablus heißt) und wuchs in eher wohlhabenden Verhältnissen auf. In seiner Apologie stellte er sich als Justinos, Sohn des Priskos, Sohn des Bacheios, von Flavia Neapolis, in Syrien Galiläa vor. Er entstammte einer heidnischen Familie und beschäftigte sich schon früh mit Philosophie. In Neapolis ging er nacheinander in die Schule eines Stoikers, eines Peripatetikers und schließlich eines Platonikers. Später wandte er sich, möglicherweise in Ephesus, dem Christentum zu, ließ sich in Rom nieder und gründete dort eine philosophische Schule. In Rom geriet er in Auseinandersetzungen mit dem kynischen Philosophen Crescens und wurde von ihm oder einem seiner Anhänger wahrscheinlich wegen seiner Lehren angezeigt. Andere Quellen zufolge soll Justinus von einem seiner eigenen Schüler verraten worden sein.
Justin wurde so während der Regierungszeit des Kaisers Marc Aurel mit sechs anderen Christen verhaftet, im folgenden Prozess zu deren Wortführer und schließlich verurteilt und hingerichtet. In den Märtyrerakten lesen wir von Justins Gerichtsverhandlung und seiner Verurteilung im Jahr 165.

In der BKV von der Universität Fribourg sind alte urheberrechtsfreie Übersetzungen folgender Werke veröffentlicht:

Die ersten drei Werke werden in diesem Sammelband vereinigt und für dich als Download kostenlos zur Verfügung gestellt. Einfach auf den Button klicken, downloaden und lesen.

image_2018-02-15_19-32-30

Download PDF


Downloads

Justin der Märtyrer.pdf


Bisher erschienen in der Bibliothek der Kirchenväter

euesbius

Eusebius von Cäsarea

Die Kirchengeschichte

Download
01.Clemens an Kortinher

Clemens von Rom

Erster Brief an die Korinther

Download
02.Clemens an Kortinher

Clemens von Rom

Zweiter Brief an die Korinther

Download
Titelblatt

Ignatius von Antiochien

Die sieben Brief des Ignatius von Antiochien

Download
Titel Hirte des Hermas

Hermas

Der Hirte des Hermas

Download
image_2018-02-15_19-32-30

Justin der Märtyrer

Gesammelte Werke

Download
photo_2018-03-31_14-07-32Aristides von Athen, Athenagoras von Athen, Theophilus von Antiochien, Diognet, Octavius Minucius, Hermias der Philosoph, Tatian, Julius Firmicus Maternus

Frühchristliche Apologeten

Download

Christian Fürchtegott Gellert: Fabeln und Erzählungen als PDF Download

Christian Fürchtegott Gellert wurde 1715 als fünftes Kind einer 13köpfigen Pastorenfamilie   geboren. Seine ärmlichen Verhältnisse zwangen ihn später dazu, sein begonnenes Studium der Theologie und Philosophie unterbrechen zu müssen. Nachdem er sich mit Privatunterricht und Übersetzungen wieder etwas Geld verdienen konnte, schloss er 1744 als 29-Jähriger sein Studium mit einer Dissertation über die Theorie und Geschichte der Fabeln ab.

Als 30-Jähriger fing er an Vorlesungen über  Moral, Beredsamkeit und Poesie zu halten und wurde 1751 mit 36 Jahren zum außerordentlichen Professor für Philosophie in Leipzig ernannt.

Besonders sein Lied, das er 1757 während dem Siebenjährigen Krieg schrieb, ist uns bis heute sehr gut bekannt: Wie groß ist des Allmächtgen Güte. Aber auch seine Vorlesungen über die Moral mussten damals großen Eindruck auf die Bevölkerung Deutschlands gemacht haben. Johann Wolfgang von Goethe besuchte Vorlesungen des Professors Gellert und schreibt später über seine Morallehre, dass sie das „Fundament der deutschen sittlichen Kultur“ sei.

Während seines Lebens gehörten seine Werke  zu den meistgelesenen Schriften Deutschlands. Besonders gut gelungen sind seine Fabeln und Erzählungen in Gedichtform mit einer moralischen Pointe. Sehr tiefsinnig verstand Gellert es, wichtige moralische Verhaltensweisen durch einfache Geschichten zu verdeutlichen und sind deswegen selbst heute für jeden Leser eine Freude beim lesen und eine Bereicherung für das Leben.

Eines seiner über 148 Fabeln und Erzählungen hier als Kostprobe (unten gibt es das gesamte Werk als kostenlosen Download):

Ein Bär, der lange Zeit sein Brot ertanzen müssen,
Entrann, und wählte sich den ersten Aufenthalt.
Die Bären grüßten ihn mit brüderlichen Küssen,
Und brummten freudig durch den Wald.
Und wo ein Bär den andern sah:
So hieß es: Petz ist wieder da!
Der Bär erzählte drauf, was er in fremden Landen
Für Abenteuer ausgestanden,
Was er gesehn, gehört, getan!
Und fing, da er vom Tanzen redte,
Als ging er noch an seiner Kette,
Auf polnisch schön zu tanzen an.
Die Brüder, die ihn tanzen sahn,
Bewunderten die Wendung seiner Glieder,
Und gleich versuchten es die Brüder;
Allein anstatt, wie er, zu gehn:
So konnten sie kaum aufrecht stehn,
Und mancher fiel die Länge lang danieder.
Um desto mehr ließ sich der Tänzer sehn;
Doch seine Kunst verdroß den ganzen Haufen.
Fort, schrien alle, fort mit dir!
Du Narr willst klüger sein, als wir?
Man zwang den Petz, davonzulaufen.

Sei nicht geschickt, man wird dich wenig hassen,
Weil dir dann jeder ähnlich ist;
Doch je geschickter du vor vielen andern bist;
Je mehr nimm dich in acht, dich prahlend sehn zu lassen.
Wahr ists, man wird auf kurze Zeit
Von deinen Künsten rühmlich sprechen;
Doch traue nicht, bald folgt der Neid,
Und macht aus der Geschicklichkeit
Ein unvergebliches Verbrechen.


 

TitelDownload

Christian Fürchtegott Gellert

Fabeln und Erzählungen

Das gesamte Buch mit 148 Erzählungen und Fabeln in Gedichtform von Christian Fürchtegott Gellert als Download. Bearbeitetes Material von Projekt Gutenberg

Inhalt: 293 Seiten

 

 


Weiteres MaterialTitel190 Erzählungen für die Jugend von Christoph von Schmid

 

Kirchenväter: Der Hirte des Hermas als PDF download

Zu den Schriften der Kirchenväter gehört auch das Werk „Der Hirte des Hermas“. Obgleich er, wie auch andere Schriften dieser Zeit, nicht zu der Heiligen Schrift zählt, ist es gut, ihn zu kennen und auch gelesen zu haben.  Irenäus, Klemens von Alexandrien, Tertullian und Origenes sahen dieses Werk hoch an, Tertullian hingegen wertete das Buch als „nicht inspiriert“ ab. Lest es euch durch, lasst euch davon erbauen, aber Paulus Rat zu außerkanonischen Schriften im Hinterkopf bewahren:

1.Tim. 1,4-5: die mehr Streitfragen hervorbringen als göttliche Erbauung im Glauben; das Endziel des Gebotes aber ist Liebe aus reinem Herzen und gutem Gewissen und ungeheucheltem Glauben.

Hier biete ich eine aufgearbeitete Form der von der Universität Fribourg digitalisierten Übersetzung von Franz Zeller an.

Titel Hirte des Hermas


Downloads

Der Hirte des Hermas.docx

Der Hirte des Hermas.pdf


Die Bibliothek der Kirchenväter

euesbius

Eusebius von Cäsarea

Die Kirchengeschichte

Download
01.Clemens an Kortinher

Clemens von Rom

Erster Brief an die Korinther

Download
02.Clemens an Kortinher

Clemens von Rom

Zweiter Brief an die Korinther

Download
Titelblatt

Ignatius von Antiochien

Die sieben Brief des Ignatius von Antiochien

Download
Titel Hirte des Hermas

Hermas

Der Hirte des Hermas

Download
image_2018-02-15_19-32-30

Justin der Märtyrer

Gesammelte Werke

Download
photo_2018-03-31_14-07-32Aristides von Athen, Athenagoras von Athen, Theophilus von Antiochien, Diognet, Octavius Minucius, Hermias der Philosoph, Tatian, Julius Firmicus Maternus

Frühchristliche Apologeten

Download

 

 

Christoph von Schmid: 190 Erzählungen für die Jugend PDF/DOCX Download

christoph_von_schmid
Christoph von Schmid Wiki CC

Christoph von Schmid (1768- 1854) war ein christlicher Schriftsteller, der pädagogische Anliegen in einfachen Geschichten mit leicht verständlicher Sprache formulierte. Hervorragend sind seine 190 kleine Erzählungen für die Jugend, in denen er wichtige biblische und ethische Verhaltensweisen in Geschichten und Parabeln formuliert. 

Die Geschichten eignen sich gut für Prediger, die nach Beispielen und Metaphern für geistliche Wahrheiten suchen- sie sind bei Christoph von Schmid reichlich zu finden. Kinder- und Jungscharleiter können das Angebot genauso nutzen. Im Projekt Gutenberg sind einige Werke digitalisiert. Aus den 190 Erzählungen für die Jugend habe ich folgende als Kostprobe gewählt:

 

city-1487891_1920

Der mutwillige Spötter

Andreas, ein blinder Jüngling, ging einst mit Hilfe seines Stabes sehr langsam und bedächtig aus der Kirche nach Hause. Lukas, ein mutwilliger Bauernbursche, spottete über ihn und rief: Wollen wir nicht miteinander eine Wette anstellen? Gilt’s zehn Taler, ich laufe schneller, als du? – Der blinde Andreas sagte: Ja, es gilt – wenn ich einen Weg wählen darf, den ich kenne, und eine Zeit, die mir gelegen ist. – Lukas schlug sogleich mit Lachen ein und nahm alle Umstehenden zu Zeugen. – Der Blinde sagte: Nun gut! So wollen wir heute Nacht um zwölf Uhr zur Wette in die Stadt laufen. – Mit dem zwölften Glockenschlage gingen sie ab. Die Nacht war sehr finster und der Weg führte durch einen dunkeln Wald. Andreas, welchem Tag oder Nacht einerlei war, erreichte noch vor Anbruch der Morgenröte die Stadt. Der spöttische Lukas aber verirrte sich im Walde, stieß bald den Kopf an einen Baumast, fiel bald über eine Wurzel, verwickelte sich bald in den Dornen, und kam erst in der Stadt an, als die Sonne bereits hoch am Himmel stand.

Er musste die zehn Taler bezahlen, und jedermann sagte: Es ist ihm recht geschehen, und er hätte noch eine größere Strafe verdient.

Treib mit Unglücklichen nie Spott,
sonst straft dich der gerechte Gott.

Titel


Downloads:

190 kleine Erzählungen für die Jugend.pdf

190 kleine Erzählungen für die Jugend.docx


 

Die sieben Briefe des Ignatius von Antiochien als PDF/DOCX- Bibder Kirchenväter

Sieben Briefe des Ignatius von Antiochien ist das nächste Werk in der Bibliothek der Kirchenväter. Seine sieben Briefe hat er an folgende Gemeinden und Person gerichtet:

  • An die Epheser
  • An die Magnesier
  • An die Trallianer
  • An die Römer
  • An die Philadelphier
  • An die Smyrnäer
  • An Polykarp

Die Bücher sind Urheberrechtsfrei von der Universität Fribourg digitalisiert und online verfügbar.


Downloads

Die sieben Briefe des Ignatius von Antiochien.pdf

Die sieben Briefe des Ignatius von Antiochien.docx


Die Bibliothek der Kirchenväter

euesbius

Eusebius von Cäsarea

Die Kirchengeschichte

Download
01.Clemens an Kortinher

Clemens von Rom

Erster Brief an die Korinther

Download
02.Clemens an Kortinher

Clemens von Rom

Zweiter Brief an die Korinther

Download
Titelblatt

Ignatius von Antiochien

Die sieben Brief des Ignatius von Antiochien

Download
Titel Hirte des Hermas

Hermas

Der Hirte des Hermas

Download
image_2018-02-15_19-32-30

Justin der Märtyrer

Gesammelte Werke

Download
photo_2018-03-31_14-07-32Aristides von Athen, Athenagoras von Athen, Theophilus von Antiochien, Diognet, Octavius Minucius, Hermias der Philosoph, Tatian, Julius Firmicus Maternus

Frühchristliche Apologeten

Download

Zweiter Klemensbrief als PDF/DOCX

2.Klemensbrief

Das nächste Werk der Bibliothek der Kirchenväter von der BKV das ich hier veröffentliche, ist der sogenannte zweite Klemensbrief. Ob Klemens von Rom diesen Brief wirklich geschrieben hat, weiß man nicht. Eusebius sagte:  „Man muss wissen, dass auch ein zweiter Brief des Klemens vorhanden sein soll; aber wir haben von diesem keine so genaue Kenntnis wie von dem ersten, weil wir nicht einmal wissen, ob die Alten ihn benützt haben.“ Hieronymus ist der Meinung, dass der Brief nicht von Klemens von Rom stamme:  „Es geht auch ein zweiter Brief unter seinem Namen, der aber von den Alten nicht anerkannt wird.“

Wie dem auch sei, als kanonisch wird der Brief nie gelten, und wenn er als „Buch, das nützlich und gut zu lesen ist“ aufgefasst wird, kann man sicher einige Gute Passagen auf das eigene Leben anwenden.


Downloads

Zweiter Klemensbrief.pdf

Zweiter Klemensbrief.docx


Die Bibliothek der Kirchenväter

euesbius

Eusebius von Cäsarea

Die Kirchengeschichte

Download
01.Clemens an Kortinher

Clemens von Rom

Erster Brief an die Korinther

Download
02.Clemens an Kortinher

Clemens von Rom

Zweiter Brief an die Korinther

Download
Titelblatt

Ignatius von Antiochien

Die sieben Brief des Ignatius von Antiochien

Download
Titel Hirte des Hermas

Hermas

Der Hirte des Hermas

Download
image_2018-02-15_19-32-30

Justin der Märtyrer

Gesammelte Werke

Download
photo_2018-03-31_14-07-32Aristides von Athen, Athenagoras von Athen, Theophilus von Antiochien, Diognet, Octavius Minucius, Hermias der Philosoph, Tatian, Julius Firmicus Maternus

Frühchristliche Apologeten

Download

Hexapla und Dodekapla: 12 Bibeln in einem Werk

DodekaplaIn der Bibelschule betrachten wir zurzeit den ersten Petrusbrief und immer wieder lässt unser Bibelschullehrer einen von uns die gerade betrachteten Verse in anderen Übersetzungen vorlesen. Dies ließ in mir den Gedanken heranreifen, ein Buch oder ein Heft zu erstellen, in dem mehrer Übersetzungen aufgeführt sind. Ähnlich der Hexapla von Origenes. Nur wollte ich mich nicht mit sechs Übersetzungen zufriedengeben, sondern gleich mit zwölf beginnen. So habe ich mit MicrosoftPublisher eine Datei angelegt, in der ich auf einer Doppelseite in Textfeldern zwölf Übersetzungen unterbringen kann. Folgende Übersetzungen habe ich in das Dodekapla.-Werk aufgenommen:

396px-hexapla1
Hexapla Wiki CC
  • Schlachter 2000
  • Schlachter 1951
  • Elberfelder 1905
  • Elberfelder CSV
  • Luther 1912
  • Luther 2017
  • King James Version 1769
  • King James Version 2000
  • Russische Synodal
  • Französisch nach Darby
  • Spanisch nach Reina Valera 1960
  • Griechisch SBLGNT

Weiterlesen „Hexapla und Dodekapla: 12 Bibeln in einem Werk“

Das Buch Henoch als PDF

Es gibt viele antike Bücher, die einen hohen Stellenwert im Christentum hatten oder noch haben, aber mit der Zeit in Vergessenheit geraten sind oder auch einfach Verboten wurden. Auch wennTitel sie nicht die gleiche Autorität wie die Bibel haben, sind viele der alten Bücher lesenswert.

Das Henochbuch ist eines von diesen. Ja, sogar Judas zitiert in seinem Brief aus diesem Buch. Nur eine Frage, die sich uns heute stellt ist, ob wir heute auch dasselbe Henochbuch in den Händen halten wie Judas damals. Vieles spricht dagegen. Es ist gut, zu wissen was in diesem Buch geschrieben steht, auch wenn es nicht die gleiche Autorität wie der biblische Kanon hat.

Nach Hinweis von Sergej Pauli (s.Kommentare) habe ich mich genauer über das Henochbuch erkundigt und empfehle jedem, diesen Artikel über das Henochbuch durchzulesen. Das Henochbuch ist weder Apokryph noch Deuterokanonisch zu klassifizieren sondern sollte lediglich als Informationsmaterial genutzt werden.

 


Downloads

Das Buch Henoch.pdf

Das Buch Henoch.docx

Das „Buch Henoch“ – eine göttlich inspirierte Schrift?


Weitere Bücher auf Gladium Spiritus:

Eusebius von Caesarea: Kirchengeschichte

Erster Klemensbrief

Zweiter Klemensbrief

Die sieben Briefe des Ignatius von Antiochien