Wie könnte man Gott nicht vertrauen?

Kaleb Josua (2).jpgDownlaod

Zurzeit arbeite ich den BFU-Fernkurs zum Hebräerbrief durch und bin beim dritten Kapitel angelangt. Dort wird in Vers 16 auf Kaleb und Josua angespielt, die allein von den über 600 000 Männern das Vorrecht bekamen, in das verheißene Land einzuziehen. Doch warum? Folgendes wird in dem Kurs über ihren Glauben ausgesagt:

Sie ehrten Gott, indem sie glaubten, dass sein Wort absolut wahr ist, seine Macht unendlich, seine Gesinnung unverändert barmherzig und dass seine Treue so groß ist, dass er keine Hoffnung in uns weckt, die er nicht erfüllen wird.

Dieser Satz hat mich berührt: Ja genauso ist mein Gott, genauso ist unser Gott! Und genau das erlebe ich auch täglich- warum sollte ich einem solchen Gott nicht vertrauen? Und jeden der gerade eine geistliche Tiefphase durchleben muss will ich zurufen: Schau auf Gott und nicht auf deine Probleme. Schau auf das Kreuz und nicht auf die Schlangen. Denn in Christus liegt unsere Kraft!

Sprüche 3,6: erkenne Ihn auf allen deinen Wegen, so wird Er deine Pfade ebnen.

Bibliothek der Kirchenväter: Justin der Märtyrer- seine Werke als PDF Download

image_2018-02-15_19-32-30

Justin, der als Sohn eines Priskos und Enkel eines Baccheios bezeichnet wird, wurde um das Jahr 100 wahrscheinlich in Machusa bei Sichem in Palästina geboren (das nach der Zerstörung durch Vespasian dann Flavia Neapolis hieß und heute Nablus heißt) und wuchs in eher wohlhabenden Verhältnissen auf. In seiner Apologie stellte er sich als Justinos, Sohn des Priskos, Sohn des Bacheios, von Flavia Neapolis, in Syrien Galiläa vor. Er entstammte einer heidnischen Familie und beschäftigte sich schon früh mit Philosophie. In Neapolis ging er nacheinander in die Schule eines Stoikers, eines Peripatetikers und schließlich eines Platonikers. Später wandte er sich, möglicherweise in Ephesus, dem Christentum zu, ließ sich in Rom nieder und gründete dort eine philosophische Schule. In Rom geriet er in Auseinandersetzungen mit dem kynischen Philosophen Crescens und wurde von ihm oder einem seiner Anhänger wahrscheinlich wegen seiner Lehren angezeigt. Andere Quellen zufolge soll Justinus von einem seiner eigenen Schüler verraten worden sein.
Justin wurde so während der Regierungszeit des Kaisers Marc Aurel mit sechs anderen Christen verhaftet, im folgenden Prozess zu deren Wortführer und schließlich verurteilt und hingerichtet. In den Märtyrerakten lesen wir von Justins Gerichtsverhandlung und seiner Verurteilung im Jahr 165.

In der BKV von der Universität Fribourg sind alte urheberrechtsfreie Übersetzungen folgender Werke veröffentlicht:

Die ersten drei Werke werden in diesem Sammelband vereinigt und für dich als Download kostenlos zur Verfügung gestellt. Einfach auf den Button klicken, downloaden und lesen.

image_2018-02-15_19-32-30

Download PDF


Downloads

Justin der Märtyrer.pdf


Bisher erschienen in der Bibliothek der Kirchenväter

euesbius

Eusebius von Cäsarea

Die Kirchengeschichte

Download
01.Clemens an Kortinher

Clemens von Rom

Erster Brief an die Korinther

Download
02.Clemens an Kortinher

Clemens von Rom

Zweiter Brief an die Korinther

Download
Titelblatt

Ignatius von Antiochien

Die sieben Brief des Ignatius von Antiochien

Download
Titel Hirte des Hermas

Hermas

Der Hirte des Hermas

Download
image_2018-02-15_19-32-30

Justin der Märtyrer

Gesammelte Werke

Download
photo_2018-03-31_14-07-32Aristides von Athen, Athenagoras von Athen, Theophilus von Antiochien, Diognet, Octavius Minucius, Hermias der Philosoph, Tatian, Julius Firmicus Maternus

Frühchristliche Apologeten

Download

Christlicher Wallpaper: Psalm 62,2

Download

Psalm 62,2: Nur auf Gott wartet still meine Seele, von ihm kommt meine Rettung.

Wenn man manchmal alles auf einmal haben möchte und dazu in dem bestmöglichen Ausmaß, kommt es vor, dass man ungeduldig wird. Gut ist es dann zu wissen, dass Gott unser Leben in den Händen hält und die Fäden zieht. Noch besser ist es, wenn man still auf Gott wartet, bis das beste und erfüllenste in unserem Leben geschieht.

 

Bibeltreue Gemeinden in Deutschland

Unbenannt2.JPGDu bist auf der Such nach einer Bibeltreuen Gemeinde? Vor kurzem hat mein Bruder und Mitautor dieser Seite eine Website ins Leben gerufen, auf der er Adressen von Bibeltreuen Gemeinden in ganz Deutschland sammelt- bestimmt ist auch eine in deiner Nähe dabei!

photo_2018-02-06_11-41-54Bibeltreue Gemeinden

Falls du weitere Bibeltreue Gemeinden kennst, übermittelt sie gerne an die Seite, damit die Zahl der Gemeinden immer weiter wächst und viele die Möglichkeit haben, ihre Bibeltreue Gemeinde zu finden.

 

Besuche bibeltreue-gemeinden.de

Predigt: Welchen Stellenwert haben die Werke im Leben eines Christen?

Welchen Stellenwert haben die Werke

Download.mp3

Jeden Christen interessiert die Frage, welchen Stellenwert die Werke (oder die guten Taten) in seinem Leben haben. Sind sie notwendig zur Errettung? Oder sogar der Grund zur Errettung? Oder sind sie die Folge der Errettung und müssen bei jedem wahren Christen sichtbar sein? Anhand Römer 2,13+ 17-20 soll diese Predigt aufzeigen, dass ein wahres Christenleben nicht seine Hoffnung auf die Werke setzt, sondern unweigerlich zu guten Werken führt.

Römer 2,13+ 17-20: 13 – denn vor Gott sind nicht die gerecht, welche das Gesetz hören, sondern die, welche das Gesetz befolgen, sollen gerechtfertigt werden. 17 Siehe, du nennst dich einen Juden und verläßt dich auf das Gesetz und rühmst dich Gottes, 18 und kennst [seinen] Willen und verstehst zu prüfen, worauf es ankommt, weil du aus dem Gesetz unterrichtet bist; 19 und du traust dir zu, ein Leiter der Blinden zu sein, ein Licht derer, die in der Finsternis sind, 20 ein Erzieher der Unverständigen, ein Lehrer der Unmündigen, der den Inbegriff der Erkenntnis und der Wahrheit im Gesetz hat: