Alle Sabbat und Hall- und Jubeljahre der Geschichte

Ganz zu Beginn des Wirkens Jesu, liest er in der Synagoge von Nazareth aus der Schriftrolle von Jesaja. Vor allen Zuhörern spricht der Zimmermann Jesus folgende Verse:

Lukas 4,18-19 »Der Geist des Herrn ist auf mir, weil er mich gesalbt hat, den Armen frohe Botschaft zu verkünden; er hat mich gesandt, zu heilen, die zerbrochenen Herzens sind, Gefangenen Befreiung zu verkünden und den Blinden, dass sie wieder sehend werden, Zerschlagene in Freiheit zu setzen, um zu verkündigen das angenehme Jahr des Herrn.«

Nachdem Jesus das gelesen hatte, bezog er diese Stelle auf sich- als Dank dafür und in großem Unglauben unterbrach ihn die Volksmenge in seiner Ansprache, stieß ihn aus der Synagoge hinaus und wollten ihn in einen Abgrund stürzen. Jesus aber bewies seine große Macht darin, dass er an der Klippe angekommen sich einfach umdrehte und durch die Menschenmenge zurückging, ohne dass diese ihm etwas antun konnten.

Die Auslegung ist für uns heute genauso Interessant, wie die damals für die Juden in Kapernaum. Denn neben der Bedeutung, dass Jesus hier bezeugt, dass er der Messias ist und Jesaja von ihm prophezeiht hat, hat auch eine andere, historische Bedeutung die Bibelleser interessiert.

Der Vers 19 „um zu verkündigen das angenehme Jahr des Herrn“ machte eine Bibelforscher aufmerksam: Die „Befreiung“ und „Freiheit“, die in dem 18. Vers erwähnt wird, deutet auf die Praktiken hin, die laut dem Gesetz Moses für die Sabbatjahre vorgesehen waren. Deswegen haben sich die Bibelforscher immer wieder darüber unterhalten, ob nicht gerade bei Jesu Wirkensbeginn 27n.Chr. ein Sabbat oder gar ein Jubeljahr gewesen ist.

Allen voran Floyd Nolen Jones, der versucht hat, das „angenehme Jahr des Herrn“ als Hall-und Jubeljahr zu deuten. In seinem Buch findet sich folgende Tabelle aller errechneten Jubeljahre von 1394 v.Chr, dem ersten Jubeljahr in Kanaan, bis 2085, dem letzten in dem 21. Jahrhundert:

Alle Jubeljahre
1 1395 v.Chr 23 317 v.Chr 45 762 n.Chr 67 1840 n.Chr
2 1346 v.Chr 24 268 v.Chr 46 811 n.Chr 68 1889 n.Chr
3 1297 v.Chr 25 219 v.Chr 47 860 n.Chr 69 1938 n.Chr
4 1248 v.Chr 26 170 v.Chr 48 909 n.Chr 70 1987 n.Chr
5 1199 v.Chr 27 121 v.Chr 49 958 n.Chr 71 2036 n.Chr
6 1150 v.Chr 28 72 v.Chr 50 1007 n.Chr 72 2085 n.Chr
7 1101 v.Chr 29 23 v.Chr 51 1056 n.Chr
8 1052 v.Chr 30 27 n.Chr 52 1105 n.Chr
9 1003 v.Chr 31 76 n.Chr 53 1154 n.Chr
10 954 v.Chr 32 125 n.Chr 54 1203 n.Chr
11 905 v.Chr 33 174 n.Chr 55 1252 n.Chr
12 856 v.Chr 34 223 n.Chr 56 1301 n.Chr
13 807 v.Chr 35 272 n.Chr 57 1350 n.Chr
14 758 v.Chr 36 321 n.Chr 58 1399 n.Chr
15 709 v.Chr 37 370 n.Chr 59 1448 n.Chr
16 660 v.Chr 38 419 n.Chr 60 1497 n.Chr
17 611 v.Chr 39 468 n.Chr 61 1546 n.Chr
18 562 v.Chr 40 517 n.Chr 62 1595 n.Chr
19 513 v.Chr 41 566 n.Chr 63 1644 n.Chr
20 464 v.Chr 42 615 n.Chr 64 1693 n.Chr
21 415 v.Chr 43 664 n.Chr 65 1742 n.Chr
22 366 v.Chr 44 713 n.Chr 66 1791 n.Chr

Und es zeigt sich, dass im Jahr 27 n.Chr. ein Jubeljahr gewesen ist- Das ist genau das Jahr, in dem Jesus in der Synagoge von Kapernaum stand und die Verse aus Jesaja 61,1-2 vorgelesen hat. Eine sehr erstaunliche Parallele!

In Beschäftigung mit dieser Thematik habe ich auch ein Kalender erstellt, in dem alle Sabbat und Jubeljahre der Geschichte eingezeichnet sind.

Wenn man den jüdischen Kalender genau nimmt, dann geht ein Jubeljahr von September bis September (Erklärung dazu hier auf Seite 288ff). In dem obigen Kalender (nach gregorianische Zählung) kann man der hebräischen Jahreszählung nicht gerecht werden, weswegen lediglich das Jahr mit dem Beginn des Jubel- bzw. Sabbatjahres markiert ist. 27 n.Chr. entspricht also dem Jubeljahr von September 27 bis September 28 n.Chr.

Für die, die sich mit der Thematik ein wenig mehr auseinandersetzen möchten oder den Kalender für andere Aufgaben brauchen, sind die Dateien als Download frei verfügbar.


Downloads

Kalender aller Sabbat und Jubeljahre

Alle Sabbat und Jubeljahre.pdf

Alles Sabbat und Jubeljahre.xlsx


 

2 Kommentare zu „Alle Sabbat und Hall- und Jubeljahre der Geschichte

  1. Ich kenne mich fast gar nicht mit der Zeitrechnung aus. Wie genau ist der gregorianischer Kalender ?
    ich habe gehört, dass ist ein Unterschied von ung 4 Jahren besteht… Ich meine, dass Jesus in Wirklichkeit im Jahr 4 nach Christus geboren ist… oder Vor Christus…
    Mir ist es wichtig in der Hinsicht, weil ich überlegt habe und immer wissen wollte, ob Jesus im Jubeljahr für unsere Sünden starb und somit mit seinem Tod auch das Jubeljahr verkündigte…

    Gefällt 1 Person

  2. So genau kenne ich mich mit den Kalendern leider auch nicht aus… Ich dachte bisher immer, dass es sich nur um einige Tage handelt, weil die Jahrlänge anders berechnet wird.
    Und in welchem Jahr Jesus geboren ist, wird von den meisten mit 4 v.Chr. angegeben. Somit fällt auch sein Dienstbeginn (mit ungefähr 30 Jahren) auf 27 n.Chr. Wäre er später geboren (0 oder auch 4 n.Chr.) wäre sein 30. Jahr 30 oder 34 n.Chr.
    Ich bin hier von den Zahlen von Floyd Nolen Jones ausgegangen und es kann ja sein, dass irgendwo 3 Jahre verloren gegangen sind. Aber gerade wegen Lukas 4,18 finde ich es wahrscheinlicher, dass das Jubeljahr mit Jesu Wirken in Galiläa begann und bis heute noch anhält. Folglich begann schon drei Jahre vor seinem Tod das Jahr der Freilassung. Das ist auch schön 🙂

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s