Die Ausbreitung des Christentums

Durch den Blog Aufatmen in Gottes Gegenwart bin ich auf folgendes beeindruckendes Video gestoßen:

Man sieht schön deutlich, wann das Christentum weiter verbreitet wurde. Aber auch wo es sich selbst zurückgezogen hat oder sogar vernichtet und verfolgt wurde.

Es ist ein schöner Ausflug in Kirchengeschichte, besonders wenn man von den Geschichtlichen Ereignissen ein wenig bescheid weiß. Traurig anzusehen ist die große Flaute im Mittelalter, das das Christentum zum stagnieren und im fernen Osten sogar zum Rückzug brachte. Oder der Rückgang im 15 Jahrhundert aus China. Oder die Kommentare, die unter dem Video zu finden sind.

Episch ist dann die Verbreitung des Christentums ab dem 16 Jahrhundert über die gesamte Welt. Wie er dann von den Küsten beginnend in Japan, China, Australien Nord- und Südamerika langsam in das Landesinnere vordrang und heute auf jedem Kontinent zu finden ist.

Auch wir werden Geschichte schreiben- nur welche? Wird in unserer Generation das Christentum seinen großen Einfluss verlieren oder werden die letzten schwarzen Flecken auf der Weltkarte in unserer Generation mit dem Wort Gottes erreicht werden? Den Auftrag dazu haben wir schon vor Generationen bekommen:

Matthäus 28,19-20:So geht nun hin und macht zu Jüngern alle Völker, und tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie alles halten, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an das Ende der Weltzeit! Amen.

christian_world_map
Ausbreitung des Christentums Wiki CC

2 Kommentare zu „Die Ausbreitung des Christentums

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s