Bilanz

Heiligabend 24:00. Ich gehe durch das oberste Stockwerk unseres Hauses und mir drängt sich der Gedanke auf, eine Bilanz zu ziehen. Ich gehe in Gedanken den Kreis meiner Arbeitskollegen durch und erinnre mich, was sie alles für Weihnachten und Heiligabend vorbereitet haben, welchen Stress sie sich gemacht haben. Alles nur, um diesen einen Abend besinnlich zu machen. Nicht Heilig oder christlich- sondern besinnlich und „heimelich“, wie man hier bei uns sagt. Und in mir steigt ein Grauen auf, wenn ich auf die letzten Wochen zurückblicke: Was wenn alles, was getan und vorbereitet wurde falsch war? Das Thema verfehlt wurde? Wir haben uns Mühe gemacht, haben Großes und Schönes kreiert, aber was, wenn unser Weihnachten keinen Heiligen Abend und keinen Retter Jesus Christus hat? Dann wurde leider das Thema verfehlt! Wie schön und perfekt auch eine Doktorarbeit geschrieben sein kann- wenn der Inhalt nicht zum Thema passt, ist alles wertlos.

Weihnachten ist noch nicht vorbei, die Tage können noch gerettet werden, wenn man das Thema von Weihnachten in sich aufnimmt: Jesus ist gekommen um uns von unseren Sünden zu retten.

Sie wird aber einen Sohn gebären, und du sollst ihm den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk erretten von ihren Sünden.

Matthäus 1,21

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s